Skip to main content

Sicher durchs Festival

Festivals sind im Trend, bereiten Freue, machen Spaß, doch sind für unseren Körper stressig. Wir haben für die besten Tipps bei lauten Beats, knallender Sonne und dreckige Toiletten.

Gehörschutz
Auch wenn man es nicht meint: Die 100 Dezibel, die meistens bei Rockkonzerten erreicht werden, können unserem Gehör erheblich schaden, denn je öfter man seinen Ohren diese Lautstärke aussetzt, desto eher werden die Haarsinneszellen im Gehörgang geschädigt und diese Schäden bleiben. Es gibt einen speziellen Gehörschutz, der Lautstärken dämpft, aber die Klangqualität nicht beeinflusst, sondern erhält. Für die Nachtruhe auf dem Zeltplatz reichen dann aber normale Schaumstoffohrstöpsel aus.

Hygiene
In den Festival-Toiletten-Häuser wimmelt es nur so vor Keime, mit der Kniebeuge-Technik lässt sich das Hinsetzen auf der Klobrille vermeiden, jedoch muss man trotzdem Klinke und Spülung anfassen. Benutze ein Desinfektionsspray und reinige die Hände mit Hygienegel.

Sonnenschutz
Sonnenschein sollte fester Bestandteil des Festivals sein, ist aber leider nicht vorherzusehen. Bevor du in die pralle Sonne gehst, solltest du dich unbedingt eincremen und auch deine Haare mit Sonnenschutzspray bearbeiten.

Trinken
Einige Festivals bieten kostenlos Wasser an, doch auch wenn es kostet, sollte man daran nicht sparen, denn der Körper braucht auf einem Festival noch mehr Wasserzufuhr als gewohnt. Die schweißtreibende Zeit, der Alkohol, das Wetter und der Festivalbetrieb im Ganzen entzieht dem Organismus Wasser.

Füße
Bereite dich auf das Festival vor, denn ein schlammiger Zeltplatz, nasse Toiletten, Gedrängel und Steinchen, sind Gründe Sandalen zuhause zu lassen und in Turnschuhe zu schlüpfen. Damit du keine Blasen bekommst, kannst du dich mit Pflaster schützen.

Teilen