Skip to main content

Die perfekte Nagelpflege mit Nagellack kombiniert

Die Nägel bestens vorbereiten
Die beste Voraussetzung für einen schönen makellosen Look sind gepflegte und glatte Nägel, denn oft zeichnen sich Unebenheiten, wie Quer- und Längsrillen unschön und deutlich ab. Feile am besten den Nagel vorher und poliere ihn danach mit einem Buffer glatt. Beseitige vor dem Lackieren alle Fettrückstände mit einem Nagellackentferner damit der Lack gut haften bleibt.

Bevor du den Nagellack benutzt, solltest du ihn rollen und nicht schütteln. Stelle den Nagellack auf den Kopf und rolle ihn zwischen den Handflächen hin und her, damit sich der Lack im Flakon optimal verteilt.
 

Lasse dir viel Zeit beim Nägel lackieren
Die Nägel solltest du nicht unter Zeitdruck lackieren, denn oft sieht das Ergebnis nicht so schön aus, wie es aussehen sollte. Lackiere sie am besten abends und arbeite in Schichtarbeit folgendermaßen:

1. Der Unterlack: Um glatte Verhältnisse zu schaffen, benutze einen transparenten Unterlack, denn dieser gibt mehr Halt und schützt vor Verfärbungen bei dunklen Farbtönen.

2. Die erste Schicht Farblack: Bei Nude Tönen und French Manicure, solltest du nach dem Unterlack eine Schicht lackieren.

3. Zweite Schicht Farblack: Eine zweite Schicht Farblack sollte bei intensiven Farben benutzt werden.

4. Der Überlack: Nach dem Lackieren solltest du einen Überlack benutzen, denn unter dem transparenten Lack, bleiben Farben und Nägel vor Beschädigungen geschützt. Es gibt matte und glänzende Überlacke, sogar Lacke im 3-D oder Gel Look. Auch welche mit Glitzereffekt und holografischen Look stehen zur auswahl.

Tipps für Kanten: Der Nagellack blättert an harten Kanten am schnellsten ab. Um genau das zu verhindern, gibt es folgenden Trick: Du kannst den Lack sparsam senkrecht auf die Nagelkante entlang auftragen und danach mit Überlack versiegeln. Wer das Verblassen des Nagellackes verhindern möchte, kann ein Nagellack mit UV-Schutz benutzen, dieser schützt. Pflegende Lacke hingegen versprechen auch ohne Unterlack den Nagel zu stärken und zu schonen.

Technik Tipp: Gebe einen Tropfen Nagellack auf die hintere Mitte des Nagels und drücke diesen sanft nach unten, um ihn dann nach vorne auszustreichen. Verteile dann den restlichen Lack an den Seiten. Damit dein Nagel weiter atmen kann, lasse immer eine schmale Partie seitlich zur Nagelhaut frei.

Die Trends 2017: Ombré Nägel, rote Nägel, Hochglanz, knallige auffällige Farben, Strass-Nägel, weiß-, nude- und mattfarben, gestreifte- und karierte Nägel in allen möglichen Farben.
 

Teilen