Skip to main content

Spezialpflege für vernachlässigte Stellen

Designs werden farbenfroher, Stoffe leichter, Schnitte kürzer – der Sommer steht vor der Tür! Die knappe Sommerkleidung erfordert da ein ausgiebiges Pflegeprogramm und sorgfältiges Styling für den perfekten Summer Look! Doch während Beine rasiert, Zehen bunt lackiert und Haare mit feuchtigkeitsspendenden Haarkuren sommerfit gemacht werden, fristen manche Körperpartien ein Schattendasein und werden beim Pflegeprogramm gerne vernachlässigt. Zeit, diesen Sommer ein paar Extra-Schritte in die Beauty-Routine aufzunehmen und auch Knie, Ellbogen, Dekolleté und Fersen sommerschön zu machen!

Abreibung für Knie und Ellenbogen
Knie und Ellenbogen sind besonders hoher Abnutzung ausgesetzt – deshalb neigen sie nicht nur zu Trockenheit, sondern auch zu Verhornung und Verfärbung. Höchste Zeit für intensive Pflegemaßnahmen! Der erste Schritt besteht in einem Peeling, das die Durchblutung anregt und abgestorbene Hautschüppchen an Knie und Ellbogen entfernt. Anschließend bekommen die sonst so vernachlässigten Stellen intensive Pflege – am besten mit einem Pflegeprodukt, das hauteigene Lipide enthält, denn diese stärken die Barrierefunktion der Haut und schützen sie vor weiterem Feuchtigkeitsverlust. Vitamin A hilft dabei zusätzlich gegen Verhornungen, reichhaltige Sheabutter macht die Haut wieder weicher.

Gute Aussichten
Weg mit Rollkragenpullis, Tüchern und Schals: Im Sommer wird auch im Dekolletébereich wieder mehr Haut gezeigt. Weil sie dort jedoch nicht so viele Talgdrüsen besitzt wie beispielsweise im Gesicht, ist sie weniger vor externen Einflüssen geschützt und verliert somit schneller Feuchtigkeit. Auch die für Elastizität und Festigkeit wichtigen Kollagenfasern sind am Dekolleté nicht besonders dicht. Wichtig für schöne, glatte Haut ist es deshalb, viel und regelmäßig zu cremen. Auch eine reichhaltige, feuchtigkeitsspendende Maske eignet sich nicht nur fürs Gesicht, sondern pflegt auch die Haut am Dekolleté und kann selbst kleine Knitterfältchen aufpolstern. Zeigen sich am Dekolleté kleine Pickelchen und Rötungen, kann dieser Bereich sanft gepeelt werden – am besten mit einem Peeling fürs Gesicht, da die Haut am Dekolleté empfindlicher ist als an anderen Körperstellen und Körperpeelings zu grob sind. Anschließend können kleine Makel mit einem antibakteriellen Pflegestift kaschiert werden, der Unreinheiten bekämpft und Entzündungen lindert. Pigmentflecken verschwinden mit einer Pigmentbildung regulierenden Creme – und damit keine neuen Flecken entstehen, ist großzügig aufgetragener Sonnenschutz mit hohem Lichtschutzfaktor besonders wichtig. Die empfindliche Haut am Dekolleté ist intensiver UV-Strahlung besonders oft ausgesetzt – und wird beim Auftragen des Sonnenschutzes oftmals nicht gründlich genug eingecremt.

Extra-Tipp: Die so oft empfohlenen Wechselduschen machen auch die Haut am Dekolleté fester und glatter, denn nur durch eine gute Durchblutung werden die Zellen auch optimal mit Nährstoffen versorgt – und das Gewebe bleibt straff und elastisch. Alle, die sich jedoch nicht zu kalten Duschen überwinden können, dürfen auch zu einer weichen Körperbürste greifen, um durch sanftes Massieren die Durchblutung der Haut zu steigern.

Gepflegt bis in die Zehenspitzen
Selbst wenn die Zehen hübsch lackiert sind – raue, trockene Haut an den Fersen zerstört den perfekten Look in offenen Sommerschuhen. Zeit, diesen Problemchen Beine zu machen: Ein Fußbad, das Reinigung, Erfrischung und Desodorierung kombiniert, ist dabei der perfekte Einstieg ins Pflegeprogramm und dauert max. 10 Minuten – ansonsten wird die Haut zu weich und verliert ihre natürliche Schutzfunktion. Anschließend kann überschüssige Hornhaut mit einem Peeling oder – bei hartnäckigen Fällen – einer Hornhautfeile oder einem Bimsstein entfernt werden. Auch hier ist im Anschluss großzügiges Eincremen wichtig: Cremes bieten intensive Pflege für beanspruchte Füße, bei der Turbo-Pflege zwischendurch sind Gels mit leichter Textur und schneller Einziehzeit ausreichend.

Übrigens: Diese Pflegetipps gelten nicht nur für die heiße Jahreszeit, in der besonders viel Haut gezeigt wird, sondern können selbstverständlich auch das ganze Jahr über in die Pflege-Routine aufgenommen werden!

Text: beautypress.de
Bild: Hansaplast
Teilen