Halloween

Halloween Make Up – blutige Wunde im Geischt

Halloween steht vor der Türe.  An diesem Tag verkleiden sich Kinder und zum Teil auch Erwachsene. Freizeitparks sind zum Gruseln geöffnet zum und in verschiedenen Diskotheken sind Hexenkostüme angesagt und meist sogar auch Pflicht. Jeder möchte so gruselig aussehen wie möglich. Hier erklären wir dir, wie so ein Grusel-Make-Up überhaupt entsteht. Es ist einfacher als es aussieht. Wir garantieren dir dass du mit diesem Make-Up jeden von deinem Aussehen überzeugen wirst.

Als erstes wird der Reißverschluss angeklebt mit Hautkleber. Achte bitte darauf, dass er richtig feste auf der Haut klebt und sich nirgendwo löst. Der Reißverschluss kann eine beliebige Farbe haben, achte jedoch darauf, dass der Kontrast hervorgehoben wird und das Metall absticht.

Mit Theaterschminke (Farben: hellrot, dunkelrot, schwarz, hellbraun, beige bis weiß für die blasse Haut) malst du die Hautfläche innerhalb des Reißverschlusses bis zum Kinn rot aus. Du kannst vorher schon einige Stellen im Gesicht dunkel markieren. Am Kinn kann man je nach belieben weniger Farbe nehmen, damit  kein harter Kontrast entsteht. Färbe den Rand vom Reißverschluss immer etwas dunkler oder mit mehr Farbe damit der Gruseleffekt da ist. Am besten nimmst du für den Reißverschlussrand schwarz und an anderen Stellen dunkelrot. Die Farbe wird etwas nachgetupft damit die Übergänge weicher und echter aussehe.

Mit transparenten Trockenpuder kannst du alles nochmal fixieren damit die Farbe besser trocknet und länger hält. Wichtig ist dass der Puder fein ist, da er sich in die Poren rein setzt . Überschüssiges Puder kannst du mit einem Pinsel leicht entfernen. Wenn dir das zu blass vorkommt, kannst du noch einmal mit der Farbe alles aufbessern. Möchtest du einen Glanzeffekt haben, damit das alles nicht zu trocken wirkt, sondern frisch aussieht, kannst du dir in der Apotheke eine Flasche Glycerin kaufen und davon etwas mit einem Wattestäbchen über die rote Farbe gehen, da es wie Wachs wirkt, lässt es die ‘‘ Wunde‘‘  frisch aussehen.

Die Theatherschminke im ganz hellem ton wird benötigt um das restliche Gesicht zu schminken.  Kleiner Tipp: Lass unter deinen Augen einen kleinen Rand ungeschminkt, das hilft dir beim Augen schminken später. Schminke etwas über den Reißverschluss, damit es so aussieht, als würde er aus der Haut heraus kommen. Wichtig ist, dass wenn du einen Zopf hast, du dir die Ohren genauso blass schminkst wie das Gesicht und den Hals auch. Jetzt kanst du wieder Puder überstreichen, damit die Farbe länger anhält.

Die Augen werden dunkel geschminkt deswegen ist der Rand unter dem Auge. Dunkler Puder oder Lidschatten wird jetzt gebraucht ( grau, schwarz, blau ). Das bewegliche Lid wird komplett dunkel gefärbt. Falls das Ganze unregelmäßig geschminkt wirkt, ist es kein Problem, denn das macht dein Make Up interessanter und lässt das ganze gruseliger aussehen. Unter dem Auge wird dasselbe mit derselben Farbe gemacht, denn dafür hast du den Rand gelassen. Um das Auge düster wirken zu lassen benutzt du schwarzen Kajal, denn er lässt das Auge optisch kleiner wirken. Zu guter Letzt kannst du Mascara benutzen und schon ist dein Make-Up fertig.

Wir bedanken uns für das Make Up bei Catharina Zajicek und für die Bilder bei Sam Adian.

Make Up: Catharina Zajicek aus Wien
Bilder: samadian.org

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.