Fitness

Gesichtsyoga – so einfach bekommst du Gesichtsfalten unter Kontrolle

Muskeltraining hält deinen Körper fit, auch deinem Gesicht kannst du damit etwas Gutes tun, denn bei längerer Anwendung wird die Haut im Gesicht gestrafft. Wir haben 5 Übungen für dich, bei denen du nach einigen Wochen deutliche Ergebnisse erzielen kannst.

Glättung der Zornesfalte
Bei der Glättung der Denkerfalte, auch Zornesfalte genannt, legst Du deine Zeigefinger mittig, über jede Augenbraue auf die Stirn. Jetzt ziehst du die Augenbrauen gegen den Fingerdruck einige Sekunden zusammen, als seist du verärgert und hältst das Ganze ca. 10 Sekunden. Danach wird die Stirn zur Schläfe hin ausgestrichen. 3 Wiederholungen.

Gesichtsstraffung
Um das ganze Gesicht zu straffen, legst du die Zungenspitze an die unteren Schneidezähne und drückst den Zungenrücken gegen den Gaumen, als würdest du ein ‘‘G‘‘ aussprechen. Jetzt presst Du die Zunge gegen den Gaumen, während Du mit den Fingerkuppen von Mittel- und Zeigefinger, die beiden Mulden hinterm Ohr drückst. Du findest sie ca. eine Fingerbreite hinterm Ohr und den Muskelsträngen. Das Ganze wird 20 Sekunden gehalten und je öfter du das machst desto eher bewegen sich die Ohren.

Pfeifen
Lege deine Zeigefinger links und rechts neben die Nasenflügel, sodass sie parallel zur Oberlippe einen Halbbogen bilden. Deine Fingerspitzen legst du auf die Nasenflügel und die Fingerknöchel zeigen nach außen, dadurch schieben sich die Wangen etwas nach oben. Jetzt schürzt du die Lippen nach vorne gegen die Spannung und atmest leicht pfeifend aus. Das Ganze 3mal wiederholen.

Schubkarre
Bei der Schubkarre, werden die Schultern nach unten zusammengezogen, während die Hände kurz unterm Hals auf die Brust gedrückt und der Kopf waagerecht nach vorne geschoben wird. Jetzt wird der Kopf do weit wie möglich nach hinten gezogen, das Kinn führt die Bewegung. Diese Bewegung wird 10mal nach vorne und nach hinten durchgeführt. Bei Halswirbelsäulenprobleme, bitte einen Arzt vorher fragen. Diese Übung mildert Halsfalten.

Schmetterling
Beim Schmetterling werden Tränensäcke und Fältchen gemildert und die Wangen werden angehoben. Lege die Zeigefinger an die Schläfen und ziehe deine Augen wie ein Schlitz auseinander. Dadurch, dass die Anspannung beginnt, fangen die Liddeckel an zu vibrieren und die Wimpern zu flattern. Wenn sich bei dieser Übung Falten im inneren Augenwinkel bilden, kannst Du diese einfach mit dem Mittelfinger glattziehen, dabei bilden Zeige- und Mittelfinger ein ‘‘V‘‘. Wiederhole das Ganze dreimal jeweils für 15 Sekunden.

Bild: StockSnap.io / María Victoria Heredia Reyes

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.