Hochzeit

Unsicher kurz vor der Hochzeit – Was kann ich tun?

Viele Frauen oder Männer sind vor dem wichtigsten Tag ihres Lebens so durcheinander, dass sie sich nicht mehr sicher sind, ob der Partner oder die Partnerin der oder die Richtige ist. Spätestens am Junggesellenabschied wird es ernst für beide und spätestens da kommen die Zweifel auf: Richtig, oder falsch?

Viele würden jetzt sagen, dass es ganz normal ist kalte Füße zu bekommen und dass es zu einer Hochzeit dazu gehört und spätestens am großen Tag wird alles in aller Hoffnung vergessen sein. Eine vierjährige Studie jedoch befragte frisch vermählte Paare, wovon 38% der Frauen zugegeben hatten, unsicher gewesen zu sein. 19% der 38% waren nach vier Jahren tatsächlich wieder geschieden, davon 8% die sich wirklich sicher waren den Richtigen zu heiraten.

Doch wie geht man mit den Zweifeln um, die einen kurz vor der Hochzeit bekommen? Sollte man auf sein Bauchgefühl höre, oder darf man sich nicht verrückt machen? Trotz Zweifel ist nicht alles verloren. Bespreche alles noch einmal mit deinem Partner damit du oder ihr euch sicher seid, dass ihr die Hochzeit durchziehen wollt, ansonsten lasst euch Zeit, denn es eilt nichts und man sollte nichts überstürzen.

Stellt euch die Frage warum ihr heiratet: Ist es wegen dem Baby oder der Schwangerschaft? Oder weil ihr euch liebt? Oder steckt da mehr Druck hinter? Eine Hochzeitbedeutet: Das Leben mit seinem Partner zu teilen. Seid offen und ehrlich miteinander und sprecht miteinander. Seid ihr euch beide einig, dann erwartet euch eine große Belohnung, denn ihr verbringteuer Leben mit eurer großen Liebe.

Bilder
Teaser/Artikel:num_skyman / FreeDigitalPhotos.net

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.