Weihnachten

Was duftet so toll? Weihnachtliche Essenzen in Düften und Pflege

Der mit ungefähr 30 Millionen Riechzellen ausgestatte Geruchssinn ist der wohl schärfste unserer Sinne. Der Gehirnteil, der für die Geruchswahrnehmung zuständig ist steht mit dem Teil, der für Emotionen zuständig ist, in Verbindung. Daher werden bestimmte Gerüche mit bestimmten Situationen und Emotionen verknüpft. Unser Gehirn erinnert sich beim Riechen bestimmter Gerüche an spezielle Situationen und Momente. So auch in der Weihnachtszeit, wenn alles schön nach Nelke, Zimt, Orange, Kardamom und Vanille duftet. Diese Gerüche erinnern uns an eine schöne vorweihnachtliche Stimmung im vertrauten Elternhaus und geben uns das Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit. Und was gibt es schöneres als sich mit diesen Düften zu pflegen wenn das Wetter draußen nass, kalt oder stürmisch ist?!

Weihnachtliche Düfte, die gerne in der Kosmetik verwendet werden:

Vanille

Sehr viele der neuen Herbst- und Winterdüfte für Damen sind mit dem zeitlosen Klassiker Vanille versetzt und lassen die Frauen betörend und verführerisch auftreten. Denn der Geruch der Vanille fördert die Produktion des Glückshormons Serotonin und verhilft so nicht nur zu guter Laune sondern steigert auch die körperliche und geistige Aktivität.

Kardamom

Der Name steckt voller Geheimnisse und weckt mystische Inspirationen, die an orientalische Gewürz-Basare erinnern. Tatsächlich stammt Kardamom aus der der Familie der Ingwergewächse und kommt ursprünglich aus Südindien. In deutschen Küchen wird Kardamom vorwiegend als Gewürz für Weihnachtsgebäck genutzt.

Schokolade

Schokolade macht glücklich! Und schön – denn Schokolade stößt die Glückshormone in unserem Gehirn an, und wer weiß das nicht: wirkliche Schönheit kommt von innen!

Zimt

Zimt als eines der bekanntesten Gewürze der Zeit findet außer in der Küche auch Anwendung in der Heilkunde, als ätherisches Öl und als Räucherwerk – perfekt um das Zuhause mit angenehmem Duft zu versetzen. Auch in der Kosmetik ist Zimt bereits angekommen und wird vielfach als Zusatz in Bodylotions, Duschprodukten, Badezusätzen, Körpersprays und Parfums verwendet, besonders in der Weihnachtszeit.

Orange

Wer kennt das nicht: den angenehmen Geruch der Orangenschalen. Schon mal probiert? Orangenschalen auf die Heizung legen und nach nur kurzer Zeit duftet die ganze Wohnung nach fröhlichem, aufheiterndem Duft. Und wer mag steckt noch ein paar Nelken in die Schale oder legt noch eine Zimtstange darauf. Ein wirklich tolles Dufterlebnis das man im Arbeitsalltag nicht missen möchte. Deshalb findet man diese Duftnoten in fast allen Kosmetikprodukten über das ganze Jahr.

Quelle: beautypress.de
Teaserbild: pixabay.com / AlexanderStein

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.